#448 – The Big Short

Der große Börsencrash im Sneakpod…

The Big Short

… und niemand geringeres als Robert bespricht Film The Big Short unseres Podcastkollegen Adam McKay. Nachdem wir noch mal Stefan Meinung zu Guardians of the Galaxy gehört haben geht Robert zu The Fast and The Furious 6 über. Stefan war von den Anfängen von Mr. Robot sehr angetan, aber hat sich noch mehr über die olympischen Spiele gefreut. Abschließend plaudern sich die beiden über Triathlon und Gummi-Boot-Fahren langsam aus der Sendung.

The Big Short

  • dt. Filmstart: 14. Januar 2016
  • Länge: 130 min
  • Genre: Finanzfilm
  • Regisseur: Adam McKay
  • Drehbuch: Adam McKay
  • Schauspieler: Christian Bale, Ryan Gosling, Steve Carell, Brad Pitt
  • Sneak am: —

Punkte:

Stefan: -/10
Robert: 7/10

In dieser Episode mit:
avatar Robert Krüger
trinkt den Wein von letzter Woche
Auphonic Credits Icon Bitcoin Icon Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Stefan Giesbert
hat bald Urlaub (und trinkt SanBitter)
Links in diesem Artikel sind zum Teil Affiliate-Links. Durch die Verwendung dieser könnt Ihr den Sneakpod unterstützen.

2 Gedanken zu „#448 – The Big Short

  1. Kuh

    Ja nu Robert, wird Zeit für Mr. Robot 😛

    Da rollen sich dir aber sicher nicht die Zehennägel hoch – wenn da was hoch geht, dann eher etwas in deinem Schritt, weil das ziemlicher Techporn ist. Die schreiben für die Serie echten Code, man sieht nur realistische Benutzeroberflächen und real existierende Programme. Das ist vielleicht nicht 100% akkurat, aber zumindest sehr nah dran. Zum Fremdschämen gibts da nix.

    Wie Stefan auch schon sagte, ist es relativ speziell, weil man die Welt durch die Augen von Elliot (Rami Malek) sieht. Sein psychischer Zustand und damit auch seine Wahrnehmung verfälscht da die ein oder andere Sache und er weiß selbst nicht immer, was Sache ist. Bei seiner Paranoia fühlt er sich auch mal vom Zuschauer verraten und greift dann die Kamera an. Das ist klasse umgesetzt, aber auch sehr unkonventionell. Allein die Kameraeinstellungen sind nicht “normal”, aber ich mag das. Die Anlehnung an Fight Club ist auch absichtlich überdeutlich, um den Fokus nicht auf manche Storywendungen zu legen, sondern auf die Konsequenzen für die Charaktere.

    Also hop, anschauen.

    Antworten
  2. hellcow

    Habe schon wieder die Hälfte vergessen, wollte aber auf jedesten Fall Meckern! Weil die eine Info da neulich mit Memmingen erst nach dem Event kam. Naja ok Sprit gespart.
    Scheinbar lobt aktuell jeder Mr Robot (Nerdtalk auch) – habe die erste Folge angeschaut, finde leider nicht so viel Bezug aber angefangen ist angefangen und muss nun zu Ende gesehen werden, wenigstens gibt es da noch keine 5 Staffeln wie bei Breaking Bad, wo es ja immer hieß “ja die ersten (5) Staffeln sind zäh aber dann geht es los.

    Ihr hattet mal ganz kurz über den Neukauf eines Fahrrades fürs Triathlieren gesprochen und Unverständnis geäußert warum sich besagter Kollege ein Rennrad und kein Triathlonrad gekauft hat. Bei meiner letzten Recherche las ich mal Zweifel ob für Hobby Triathleten ein Zeitfahrrad wirklich nötig ist, glaube nämlich das sowas eigentlich in jeden Haushalt gehört (:

    hochachtungsvoll

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu hellcow Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.