#474 – The Great Wall

Das Monster mit der grässlichen Fratze und die Mauer …

Okay, okay, wir verkneifen uns eine nähere Ausführung dieses so simplen wie unpassenden zeitpolitischen Seitenhiebs. Schon deshalb, weil euer Feed ohnehin erfüllt von der Trumpokalypse ist und wir – genau wie Matt Damon in The Great Wall – Bewunderer und Verteidiger der hier gemeinten Chinesischen Mauer sind. In der Hoffnung, dass Bob spätestens für die rettende Abmoderation dazukommt, plaudern Stefan und Claudia über The Fast and the Furious 7 und 5 (nicht 4, wie Claudia zuerst behauptet), Downton Abbey und den aktuellen Saarland-Tatort sowie die liebe Not mit dem Dienstpersonal und die Vor- und Nachteile schwerer Stoffservietten und feiner Speisen mit Johannisbeerglasur. Über die Oscars haben wir eigentlich noch nicht viel zu sagen. Wir sind aber gespannt auf eure Meinungen und Prognosen und hoffen auf gute Vorschläge, ob, wo und mit wem wir die Preisverleihung live verfolgen sollten.

The Great Wall

  • dt. Filmstart: 12. Januar 2017
  • Länge: 103 min
  • Genre: Martial-Arts-Fantasyspektakel
  • Regisseur: Yimou Zhang
  • Drehbuch: Max Brooks, Edward Zwick, Marshall Herskovitz, Carlo Bernard, Doug Miro, Tony Gilroy
  • Schauspieler: Matt Damon, Tian Jing, Pedro Pascal, Andy Lau, Willem Dafoe
  • Sneak am: —

Punkte:
Stefan: 6/10
Claudia: -/10

In dieser Episode mit:
avatar Claudia Nördinger
Nordend Minztee
avatar Stefan Giesbert
Trinkt Saarland Gimlet
Links in diesem Artikel sind zum Teil Affiliate-Links. Durch die Verwendung dieser könnt Ihr den Sneakpod unterstützen.

10 Gedanken zu „#474 – The Great Wall

    1. claudia

      Bei erneutem Anhören finde ich Stefans Damon-Kritik ja schon ein bisschen gemein … MD hat zwar in vielen Rollen etwas Jungenhaft-Humorvolles, aber er kann kernig schon spielen, wenn es die Rolle erfordert. Für mich ein sympathischer Filmstar im besten Sinne des Wortes.

      Antworten
      1. kuh

        Och, ich mag den auch. So früh hatte ich den Podcast nur noch nicht gehört und ich musste nur dieses blöde Meme aus der Memekiste ausbuddeln. War wohl schon zu müde 🙁

        Antworten
      2. Matt

        Ich hab The Great Wall noch nicht gesehen, aber ich hatte nach dem ersten Anschauen des Trailers ein ähnliches Gefühl wie Stefan, allerdings war meine Assoziation nicht unbedingt zu “jugendlich”, sondern… schwer zu beschreiben… ich finde Matt Damon hat irgendwie ein “modernes” Gesicht, einen modernen Look, kA… er sieht irgendwie zu gesund aus, wie jemand der in einer Welt und Zeit aufgewachsen ist wo es immer genug zu essen gab und gute medizinische Versorgung… deshalb kann er von mir aus gerne den Martian spielen, aber im Mittelalter find ich ihn ehrlich gesagt optisch unglaubwürdig.

        Antworten
  1. kuh

    Noch etwas Senf zu Fast & Furious. Fast & Furious 5 ist eigentlich der beste Teil der Reihe… charmante Charaktere, toll inszenierte Action und ein richtig cooler Heist. Teil 6 übertreibts mir dann schon ein wenig und Teil 7 ist dann teilweise so over the top (von Haus zu Haus springen, really?), dass ich hoffe, dass die mit den nächsten drei Teilen wieder den ein oder anderen Gang runterschalten. Ich hoffe auch, dass die mal die “Schaufensterszenen” mit den Frauen lassen. Ich bin da immer irgendwie peinlich berührt…weil… muss das sein? Es bereichert die Filme einfach nicht.

    Teil 3 (Tokyo Drift) ist aber irgendwie mein persönlicher Liebling, auch wenn er mit der “Hauptstory” nicht viel zu tun hat. Die Chronologie ist da auch etwas merkwürdig, weil er nach Teil 5 und vor dem Ende von Teil 6 spielt. Der Auftakt allein (zu Bawitdaba!) fetzt so sehr 😀

    Antworten
        1. Matt

          Du meinst diesen “Prädikat: Direct-to-Video”-Film bei dem keiner der wichtigen Darsteller mehr mitspielen wollte?! 🙂

          Hab ich ehrlich gesagt nur einmal gesehen, ist ne Weile her. Ich habe auch in Erinnerung, dass der besser war, als er unter diesen Vorzeichen hätte sein dürfen, aber für mich trotzdem kein Vergleich zu Teil 5 aufwärts.

          Antworten
          1. kuh

            Ja, aber nach Direct-to-Video sieht der wirklich nicht aus, was man von Teil 4 mit diesen unsagbar miesen CGI-Effekten nicht behaupten kann

            Und Han fetzt! Und Vin Diesel spielt doch mit

            Der Vergleich mit Teil 5 ist aber auch schwer, weil es doch ziemlich verschiedene Filme sind. Ich bin alles andere als ein Auto-Narr, aber das Racing in Teil 3 ist imho das beste der gesamten Reihe. Ich mag die Besetzung, der Soundtrack ist knorke… Justin Lin hat damit nach dem nicht so tollen zweiten Teil das Franchise doch gerettet.

Schreibe einen Kommentar zu kuh Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.