#481 – Lion

Dev Patel: australischer Surferdude …

Aus dem Ozean entstiegen, surft er mit uns im Internet und, hey, das ist noch viiiiiel spannender, als es sich anhört (!). Behauptet zumindest Claudia und die hat Lion gesehen. In einem anderen Film wäre Devs Sixpack vielleicht erwähnenswert gewesen, nicht hier, wo es so viel Bewegenderes und Wichtigeres zu bejubeln gibt. Thematisch einigermaßen passend kommt später Matthias Schweighöfers Hackerserie You Are Wanted zur Sprache, wobei sich vorher noch Trumbo irgendwie dazwischenquetscht. Im Übrigen hat Stefan mal wieder das Rheingau-Gourmet-Festival geplündert und es außerdem erneut gänzlich unbeschwert von Sachkenntnis in einen Sex-and-the-City-Podcast geschafft. Entsprechend diesem Prinzip Claudia nächste Woche in allen Technikpodcasts der Nation und Bob als Stargast auf Deutschlands wichtigstem Strick-YouTube-Channel. Und alle Hörer dann schon längst in Tansania.

Lion – Der lange Weg nach Hause

  • dt. Filmstart: 23. Februar 2017
  • Länge: 119 min
  • Genre: Kind-geht-verloren-und-wird-adoptiert-Drama
  • Regisseur: Garth Davis
  • Drehbuch: Luke Davies, Saroo Brierley (story by)
  • Schauspieler: Dev Patel, Nicole Kidman, Rooney Mara, Sunny Pawar, Davin Wenham
  • Sneak am: –

Punkte:
Stefan: -/10
Robert: -/10
Claudia: 10/10

In dieser Episode mit:
avatar Claudia Nördinger
avatar Stefan Giesbert
avatar Robert Krüger Auphonic Credits Icon Bitcoin Icon Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
Links in diesem Artikel sind zum Teil Affiliate-Links. Durch die Verwendung dieser könnt Ihr den Sneakpod unterstützen.

6 Gedanken zu „#481 – Lion

  1. kuh

    Jop, ich kann mich dem Gesagten zu Lion eigentlich komplett anschließen. Mein einziger “Kritikpunkt” ist nur der, dass ich mich ein klein wenig manipuliert gefühlt habe. Die Story und wie Dev Patel in dem Film wirkt… das kann man nicht nicht mögen. Schon verrückt, was für Geschichten das Leben manchmal schreibt. Ganz toll und eine uneingeschränkte Empfehlung von mir. Warum der Film aber überhaupt den Titel “Lion” trägt, war übrigens ein Rätsel, dessen Lösung so charmant und irgendwie auch witzig ist… herrlich 🙂

    Trumbo würd ich hingegen auch nur bedingt empfehlen… ich bin nach einer halben Stunde eingedöst und hatte danach auch keine Lust mehr, weiterzuschauen. Schade um Bryan Cranston, der wirklich merkwürdige Rollen wählt. Im neuen Power Rangers (!) Film spielt er nun auch noch Zordon (!!).

    Arrival ist übrigens seit heute im Verkauf/Verleih!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.