#495 – Okja

Als ein riesiges Schwein …

So verkleidet sich der Sneakpod und stapft mit einem Liedchen auf den Lippen durch Korea und spricht über den Film Okja. Claudia hat ihn komplett durchgestanden und gemocht, Stefan nur angefangen zu schauen und dann Ausschnitte gesehen. Nach einer wässrigen Droge der Wahl sprechen sie über Gilmore Girls und Mad Men – wenn das keine Überleitung in sich ist, weiß der Autor auch nicht weiter. Am Ende der Sendung gehen sie in einem großen Q auf!

Okja:

  • dt. Filmstart: 28. Juni 2017
  • Länge: 121 min
  • Genre: Schweinefilm
  • Regisseur: Bong Joon-ho
  • Drehbuch: Bong Joon-ho, Jon Ronson
  • Schauspieler: Ahn Seo-hyeon, Tilda Swinton, Jake Gyllenhaal, Paul Dano
  • Sneak am: –

Punkte:
Claudia: 9/10
Stefan: -/10

In dieser Episode mit:
avatar Claudia Nördinger
Hat Okja gesehen
avatar Stefan Giesbert
Hat Okja halb gesehen
Links in diesem Artikel sind zum Teil Affiliate-Links. Durch die Verwendung dieser könnt Ihr den Sneakpod unterstützen.

3 Gedanken zu „#495 – Okja

  1. bjoernHH

    Na klar gibt es unter Euren Hörern Gilmore Girls Fans. Sogar Männer.

    Wir sind zurzeit mitten im Rewatch. Als im letzten November die neuen Folgen auf Netflix erschienen, haben wir uns spontan entschieden, die Serie nochmal von Beginn an zu schauen, da es doch sehr lange her war, dass wir sie erstmals geguckt haben.

    Und da merkt man doch, dass man für Staffeln mit 22 Folgen etwas länger braucht. Es dauert also noch ein paar Wochen, bis die neuen Folgen dran sind.

    Macht der Sneakpod Sommerpause?

    Antworten
    1. kuh

      Laut Christoph: “Ja, wir waren leider etwas derangiert. Wird wieder besser.”

      Sieht nicht nach Sommerpause aus!

      Antworten
  2. kuh

    Hab Okja nun am Sonntag endlich gesehen und musste den Film erstmal noch etwas wirken lassen. Auf der einen Seite fand ich ihn ziemlich gut, auch wenn er nicht unbedingt viel neues erzählt. Mein Problem ist eher der Genremix. Gyllenhaals Charakter war zum Beispiel so herrlich überzeichnet – aber das hat sich mit dem restlichen Ton zum Ende des Films gebissen. Snowpiercer war für meinen Geschmack konsistenter und insgesamt der einfach rundere Film – sehenswert find ich Okja aber trotzdem 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.