#293 – The Call

Operator. Wie können wir Ihnen helfen?

Halle Barry am Telefon

Stefan und Martin haben The Call mit Halle Berry in der Sneak gesehen und waren angespannt, aber geteilter Meinung. Nachdem wir unseren Notruf hinter uns haben reden wir neben Watchever auch über Threema, die Aluhüte und mäandern mit Loriot aus der Sendung.

The Call – Leg nicht auf!

  • Regie: Brad Anderson
  • Drehbuch: Richard D’Ovidio
  • Länge: 99 min
  • Schauspieler: Halle Berry, Abigail Breslin, Morris Chestnut
  • Genre: Telefonthriller
  • Filmstart: 11.07.2013

Punkte:
Martin: 4/10
Robert: -/10
Stefan: 6/10

In dieser Episode mit:
avatar Stefan Giesbert
avatar Robert Krüger Auphonic Credits Icon Bitcoin Icon Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Martin Narajek
Links in diesem Artikel sind zum Teil Affiliate-Links. Durch die Verwendung dieser könnt Ihr den Sneakpod unterstützen.

13 Gedanken zu „#293 – The Call

      1. Kuh

        Also von dir hätte ich das am wenigsten erwartet. Es ging im Podcast doch auch um Notrufnummern.

        Kennst du das nicht? 😐

        Antworten
        1. Robert

          Ja, doch. Jetzt wo ich es sehe merke ich das ich es kannte – nur anhand der Nummer hätte ich das aber nie erkannt. Ich hab IT-Crowd auch nur einmal gesehen und bis auf “have you tried turning it…” und “if you type google into google…” weitestgehend wieder verdrängt.

          So wahnsinnig gut fand ich es auch nicht. Ich hatte immer eher das Gefühl dass das meiste (bis auf wenige Perlen, zugegeben) IT-Witze für Nicht- oder Möchtegern-IT’ler waren.

          Antworten
          1. Kuh

            Ja, sonderlich viel IT gabs nicht, aber ich fand es insgesamt trotzdem witzig. Vor allem natürlich Maurice Moss :>

  1. Phuturist

    Schön, dass ihr von dieser Selbstjustizsache gesprochen habt. Das ging mir auch unsäglich auf die Nerven und spätestens ab da konnte ich den Film kein bisschen leiden, auch im Nachhinein alles davor dann. “Ich fands geil, dass die dann auch noch diesen coolen Spruch gemacht hat!” musste ich hören.

    Uggggh.

    Und dann auch noch, Achtung Spoiler für einen schlechten Film, bei einer ganz offensichtlich aufgrund von Kindheitstraumata geistesgestörten Person. Herrlich.

    Antworten
  2. Kuh

    Ich hab mal eine Frage zu Loriot (an Robert). Ich kenne von ihm bisher nur Pappa ante Portas und würde gerne auch seine anderen Sachen nachholen, kenne sein ganzes Schaffenswerk aber nicht und hab nur mal gehört, dass es eine Box gab, in der nicht alles drin war…

    Ist diese Fassung hier empfehlenswert? Für den Preis würd ich mir das gerne holen.
    http://www.amazon.de/Loriot-vollst%C3%A4ndige-Fernseh-Edition-Sketche-Cartoons/dp/B000UWT8RE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1373397980&sr=8-1&keywords=loriot

    Antworten
    1. Robert

      Ich bin nicht sicher ob das die Edition ist, die ich auch habe, aber ich vermute es. Desweiteren kann ich Dir auch nicht sagen ob die absolut komplett ist. Loriot hat ja auch viele Sachen gemacht die nicht auf DVD passen weil es bspw. gar kein Bewegtbild war – aber eins ist recht sicher: Mit dieser Box wirst du viel Spaß haben.

      Antworten
      1. Kuh

        Ja, bei Amazon gibt es auch Loriot und die Musik, woran ich aber kein wirkliches Interesse habe. Aber die Box wird dann demnächst mal im Einkaufskorb landen. Ich dank dir 🙂

        Antworten
  3. Manu

    @Stefan: Es gibt nen Newsletter von Watchever, da stehen immer alle Neuigkeiten. Oldschool!

    Offline gucken geht glaub ich nur über die Apps. Über PS3-App. Und auf dem Rechner hab ich das noch nicht gefunden bzw. gemacht.

    Antworten
  4. BjörnHH

    The IT Crowd: genial!!! Vor allem die Besetzung! Ich müsste mal wieder alle Folgen gucken.
    Kennt Ihr “Black Books”? Auch so eine britische Serie, da geht es mehr um Bücher, ist aber auch große Klasse!

    Antworten
    1. Robert Beitragsautor

      Wie schon in der Sendung gesagt, genial würde ich es nicht nennen – aber klar es hatte schon so seine Momente. Nur insgesamt war es mir irgendwie doch zu sehr das Massenverständnis von IT angelehnt.
      Aber Richmond, der Typ der im Serverraum wohnt und die Rechner bewacht ohne zu verstehen was die Dinger machen, den fand ich super.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *