#365 – The Hunger Games: Mockingjay Part 1

Wir sind das Gesicht der Podcastrevolution …

Mockingjay1

… soweit man das nach Teil 1 beurteilen kann. Die Sneak musste leider diese Woche ohne uns auskommen, aber Hunger-Games-Groupie Claudia ist für The Hunger Games: Mockingjay Part 1 ins Kino gepilgert und schaltet sich für die Besprechung kurz zu. Ansonsten reden Robert und Christoph über Brad Pitts Kampf gegen Zombies in World War Z, über die Anfänge der Sexualwissenschaften in Masters of Sex und über Videoportale, selbstverständlich in Zusammenhang mit Christophs obligatorischem Thema: Star Trek, diesmal Generations und Der erste Kontakt. Außerdem lassen wir Roberts Geburtstag Revue passieren und entscheiden uns dank Randall Munroes What If? nicht die Welt anzuhalten.

The Hunger Games: Mockingjay Part 1

  • dt. Kinostart: 20. November 2014
  • Länge: 123 min
  • Genre: dystopisches Sci-Fi-Revolutions-Abenteuer (Teil 3)
  • Regie: Francis Lawrence
  • Drehbuch: Peter Craig, Daniel Strong
  • Darsteller: Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth, Julianne Moore, Philip Seymour Hoffman, Woody Harrelson

Punkte:
Claudia: 8/10
Christoph: -/10
Robert: -/10

In dieser Episode mit:
avatar Christoph Perner Amazon Wishlist Icon
avatar Claudia Nördinger
avatar Robert Krüger Auphonic Credits Icon Bitcoin Icon Paypal Icon Amazon Wishlist Icon
Links in diesem Artikel sind zum Teil Affiliate-Links. Durch die Verwendung dieser könnt Ihr den Sneakpod unterstützen.

4 Gedanken zu „#365 – The Hunger Games: Mockingjay Part 1

  1. C8Abusus

    Juhu, eine Folge mit Christoph!

    Nachdem ich Claudias Empfehlung zu den Tributen von Panem letztes Weihnachten in Buchform nachgekommen bin, freu ich mich auf den nächsten Film auch schon, habe es aber noch nicht ins Kino geschafft. Claudia hat scheins mit ihrer Einschätzung recht, dass man die beiden anderen Teile gesehen haben muss, um den Dritten zu verstehen. Ein Freund wurde von seiner Freundin “überredet”, sich das Ganze im Kino anzusehen und meinte nachher nur, dass er Nichts verstanden hätte.
    Was haltet ihr denn davon, dass Francis Lawrence im viertem Teil auf einen Einsatz von CGI, um die fehlenden Szenen von Philip Seymour Hoffman zu ersetzten, verzichten wird und lieber das Drehbuch umschreibt?

    Als Biologe freut mich natürlich über die Erwähnung von XKCD. Ist leider wirklich nichts für Leute, die mit Wissenschaft (im weitesten Sinne) generell nix am Hut haben, aber für mich stellt das fantastische Unterhaltung dar. Grade der Comic über Proteinfaltung vor ein paar Wochen war genial.
    Das Internet hat interessanterweise für Comics da relativ viel für Vertriebswege getan. Es gibt mittlerweile eine unüberschaubare Masse an Comics, welche als Web-Ableger begannen und mittlerweile Bücher verkaufen. Ich kann Questionable Content, Least I Could Do und Sinfest empfehlen, da gibts jeden Tag einen neuen Comic, welche meist sehr unterhaltsam sind und gerade bei Sinfest auch mal gerne interessante, politische Themen in 4 Panels aufgreifen.

    Zu Star Trek: Ich glaube ja das Robert da First Contact mit Nemesis verwechselt, die Picard-Klon-Geschichte in Nemesis war ja überhaupt nicht mehr zu ertragen. Ich war damals als großer Star Trek Fan mit weiteren “Trekkies” im Kino und wir waren alle sehr enttäuscht.

    Achja: Nette Buchfolge übrigens. Die beiden besprochenen Filme (Tribute von Panem, World War Z) beruhen auf Büchern und bei XKCD seid ihr auch darauf gekommen. Nur bei Star Trek habt ihr nachgelassen 🙂

    @ Claudia: Gute Besserung!

    Antworten
    1. dr. claudia

      Finde ich schwer zu beurteilen, wie ich Francis Lawrences Ansatz in Bezug auf Philip Seymour Hoffmans Szenen im letzten Teil bewerte. Das wird man wohl erst nächstes Jahr sagen können, ob das hinhaut. Allerdings ist PSHs Rolle jetzt auch nicht so zentral für die Handlung des letzten Filmes, dass ich es mir unmöglich vorstelle, das sinnvoll umzuschreiben (wobei jede geplante Szene mit ihm, die wegfällt, natürlich ein großer Verlust ist).

      Antworten
  2. hellcow

    Bin ich beruhigt das auch andere gewisse Probleme mit Amazon Prime Instant Video Verwirrung Sprachsdebakel haben. Das Problem Originalton zu finden gibt es sogar anders herum: Ich möchte als Nebenherunterhaltung nicht unbedingt etwas anderes als Deutsch und fand einige Filme mit entweder deutschem oder internationalem Titel jedoch immer deutschsprachiger Beschreibung, welche dann in Originalsprache waren (meist englisch). Noch besser ist es aber wenn man eine Serie (zwar ohne Anspruch/Tiefgang/Handlung) bis zur Staffel 5 synchronisiert sieht, kurz mal Pause macht und dann plötzlich alles ov mit untertiteln ist – alle Staffeln oO. Habe mich bemüht so grollfrei wie möglich zu schreiben. Der Dame C. auch gute Besserung
    hochachtungsvollst
    euer treu ergebenster Hörer

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu hellcow Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.